50.000 Apps fuer Windows Phone

Microsoft’s Windows Phone Marketplace is reportedly now home to more than 50,000 applications. That’s a relatively small figure taking into consideration that Apple’s iTunes App Store now boasts more than 500,000 apps and the Android Market is estimated to offer almost as many.

Als ich vor kurzem das LG E900 Optimus im Test hatte, merkte ich bereits an, dass die Zahl der Apps für Windows Phone immer noch ziemlich gering ist. Der „Boy Genius Report“ unterfütterte diese Beobachtung heute mit neuen Zahlen. 50.000 Apps gibt es mittlerweile für Windows Phone. Das ist eine beachtliche Zahl, doch für Apple iOS und Google Android gibt es schätzungsweise 500.000.

Nun kann man behaupten, die Mehrzahl dieser Apps sei uninteressant. In der Tat: Es gibt bei den Großen viele Apps, die doppelt und dreifach vorliegen. Es gibt Apps, die nur bestimmte Länder und Sprachen ansprechen. Und es gibt solche, die einfach nutzlos sind. Doch selbst wenn es 250.000 wären, würde dies die Zahl der Windows Phone Apps immer noch um 200.000 übertreffen.

Microsoft hat folglich ein App-Problem, denn das Betriebssystem ist ohne Frage nicht das Problem. Ich möchte sogar behaupten, dass Windows Phone weitaus attraktiver als Android ist.

Doch ein Ausweg aus der App-Problematik ist schwer zu finden. Selbst Android ist für viele Entwickler nicht so attraktiv. Viele portieren ihre iOS-Apps gezwungenermaßen, um den großen Android-Markt nicht zu vernachlässigen. Wer will, ja, wer kann da noch ein drittes System bedienen?

Eigentlich kann Microsoft folglich nur hoffen: Auf einen Trendwechsel (eher unwahrscheinlich). Oder darauf, dass Web-Apps künftig eine noch größere Rolle spielen.

via Windows Phone Marketplace now home to 50,000 applications.

Kommentar verfassen