Gerüchte: iPad 3, NFC fürs iPhone und iPod Nano mit Kamera

Der Januar ist ohne die erhoffte Ankündigung des iPad 3 vorübergegangen. Das heizt die Gerüchteküche an, wie das nächste iPad, das iPhone 5 und der iPod Nano künftig ausgestattet sein könnten. Eine Zusammenfassung.

iPhone mit NFC: Das nächste iPhone soll angeblich die Fähigkeit zur Near Field Communication (NFC) erhalten. Dieser Funkübertragung über sehr kurze Distanzen werden vor allem für das Bezahlen große Chancen eingeräumt. Da Google in Android 4.0 die Unterstützung für NFC eingeführt hat, ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch Apple etwas in dieser Richtung plant. Wahrscheinlich ist aber, dass dies gleich mit einer konkreten Anwendung verbunden ist, wohingegen zum Beispiel der NFC-Chip beim Samsung Galaxy Nexus derzeit hierzulande noch keine große Verwendung findet.

iPod Nano mit Kamera: Schon länger wird vermutet, dass Apple eine neue Version des iPod Nano mit Kamera herausbringen könnte. Neue (angeblich authentische) Fotos nähren diese Vermutung erneut. Für eine solche Kamera würde sicherlich sprechen, dass der Nano damit deutlich aufgewertet wird. Allerdings darf bezweifelt werden, ob das Fotografieren mit dem kleinen Display wirklich Freude bereitet. Da Apple sonst sehr viel Wert auf Nutzbarkeit legt, könnte es sich möglicherweise nur um ein Gedankenspiel handeln, für das ein Prototyp entwickelt wurde. Zudem würde der iPod Touch um ein exklusives Feature beraubt werden.

iPad 3: Wann kommt das iPad 3? Und vor allem: Wird es überhaupt ein iPad 3 sein oder ein iPad 2s? Der Boy Genius Report berichtet, dass im nächsten iPad ein Quad-Core-Prozessor (A6) zum Einsatz kommen soll. Zudem werde das iPad den neuen Mobilfunk-Standard Long Term Evolution (LTE) beherrschen. Beide Gerüchte sind nicht unwahrscheinlich: Ein Quad-Core-Prozessor würde die Tablet-Entwicklung deutlich vorantreiben und Apple eine Fortsetzung seines technologischen Vorsprungs gegenüber den Mitbewerbern ermöglichen. LTE ist indes in den USA weitaus besser ausgebaut als hierzulande. Dementsprechend könnte Apple die Technik schon für reif genug halten, um sie in den mobilen Geräten zu unterstützen.

Um schließlich noch auf die Frage der Bezeichnung einzugehen, nachfolgend eine Einschätzung von Blogger Florian Schimanke:

Sollte sich auch der aktuelle Bericht als korrekt erweisen, dürfte die nächste iPad-Generation in der Tat ein „iPad 3“ und nicht, wie ebenfalls bereits vermutet, ein „iPad 2S“ werden.

via Erneute Gerüchte: iPad 3 mit Quad-Core-A6-Chip und LTE – Flo’s Weblog | Apple News and more….

2 Antworten auf „Gerüchte: iPad 3, NFC fürs iPhone und iPod Nano mit Kamera“

  1. Nein ich glaube nicht daran. NFC ist schon ewig beim Nexus S dabei. Und was ist… garnichts. Ich habe noch nie jemanden bei der Bahn gesehen der sein Handy an den NFC Empfänger drangehalten hat. Natürlich wenn es wirklich gepusht wird und die Sparkassen, Reifeisenbanken und Privaten wirklich dazu übergehen sollten, kann daraus was werden. Nur weil das iPhone 5 damit ausgestattet wird, besteht aber die große Möglichkeit dass sie es tun werden, da der Platzhirsch und Trendsetter eben Apple ist. Dass was du da mit den Kreditkarten erwähnst stimmt ja quasi nur für USA und den Rest der Welt. In Deutschland ist EC eben gängig und die Kreditkarte unbekannt. Wir sind eben Steinzeitmenschen was dies angeht :D.
    Hab bei http://www.iphone247.de/news/bezahle-in-zukunft-uberall-mit-deinem-iphone.html mehr dazu gelesen.

  2. NFC im Iphone wäre sicher der Durchbruch für die Technik. Das man hier von NFC nichts sieht ist das die meisten Smartphones die in Amerika mit NFC ausgeliefert werden wie das Galaxy SII in Deutschland/Europa ohne NFC verkauft wird. Das tolle an der NFC Technik ist meiner Meinung auch nicht wirklich die Bezahlfunktion. Das ersetzt nur bekanntes. Die Geldkarte hat sich auch nie wirklich durchgesetzt.

    Übrigens gibt es NFC im Android OS schon seit Version 2.3 und dem Nexus S, also ca. 1,5 Jahre. Nicht erst seit Version 4.0 wie es oben im Artikel steht.

Kommentar verfassen