Kurz notiert: Photoshop CS6, Tim Cook, Kontaktdaten in iOS

Die Adressbücher von iOS-Nutzern sollen besser geschützt werden. Adobe präsentiert eine absolut faszinierende neue Funktion in Photoshop CS6, mit der sich Personen und Gegenstände spurlos in Bildern verschieben lassen. Und Apple-Chef Tim Cook sorgte für Aufsehen mit einer Rede auf einer Technologiekonferenz. Die Neuigkeiten in Kürze:

  • Content Aware Move in Photoshop CS6: Der Name klingt kompliziert, doch die Funktion ist kinderleicht zu bedienen und das ist fast schon beängstigend, wenn man bedenkt, wie leicht künftig Bilder manipuliert werden können. Adobe hat in einem YouTube-Video eine neue Funktion vorgestellt, mit der sich Bildteile verschieben lassen, ohne dass dies dem Bild später anzusehen ist. Der Hintergrund wird dabei im Stile der bereits in CS5 vorhandenen Content-Aware-Fill-Funktion ersetzt.
  • Rede von Apple-Chef Tim Cook: Anders als Steve Jobs ist sein Nachfolger Tim Cook in der Öffentlichkeit präsenter. Auf der Goldman Sachs Technology Conference sprach er jetzt über Themen wie Apples Preispolitik, die Arbeitsbedingungen bei Apples Zulieferern und darüber, dass das Apple TV ein Hobby bleibt. T3n hat die wesentlichen Punkte zusammengefasst. Flo’s Weblog ebenso.
  • iOS-Kontaktdaten werden besser geschützt: Nachdem sich das soziale Netzwerk Path „versehentlich“ mit seiner App in den Adressbüchern von iOS-Nutzern bedient hat, will Apple den Schutz der Kontaktdaten verbessern. 9to5Mac berichtet, dass in einem künftigen Softwareupdate ein neuer Sicherheitsmechanismus implementiert werden soll. Gleichwohl verstoße das Abgreifen der Daten schon jetzt die geltenden Regeln für App-Programmierer.

Kommentar verfassen