Der inflationäre Gebrauch des Wörtchens HD

Rückblickend muss Apple ein Lob ausgesprochen werden. Lange Zeit galt ja seitens der Gerüchteküche der Name iPad HD als gesetzt. Und fraglos hätte das neue iPad diesen Namen angesichts seines Displays verdient. Doch ein iPad HD wäre nur eines von vielen Geräten gewesen, die sich die HD-Plakette aufstempeln. Wer etwas besonderes sein möchte, muss schon andere Begriffe erfinden.

Der HD-Irrsinn fing schon bei den Fernsehern an, wo zwischen HD-ready und HD unterschieden wird. Und HD ist nicht gleich HD: 720p und 1080p gelten beide als High Definition. Und weil es so schön ist, schmücken sich immer mehr Geräte mit dem HD-Zusatz. Jetzt auch noch Facebook:

Schon seit 2010 können Fotos in HD-Qualität zu Facebook hochgeladen werden, bislang wurden sie aber standardmäßig nicht in der bestmöglichen Qualität angezeigt. Das ändert sich jetzt mit der neuen Fotoansicht: Ab sofort werden hochgeladene Fotos standardmäßig mit der größtmöglichen Auflösung angezeigt – bis zu 2048 x 2048 Pixel sind dabei möglich. Nach Angaben von Facebook können Fotos somit auf großen Bildschirmen bis zu vier mal größer dargestellt werden.

via Facebook mit neuer Fotoansicht: Vollbildanzeige mit HD-Auflösung » t3n News.

Kommentar verfassen