Apple-Kurznews: iPad-Verbindungsprobleme, Steve Jobs vs. Android & Mini-iPad

Einzelne Wifi-Modelle des neuen iPad sollen Verbindungsprobleme haben, Apple testet eine verkleinerte Version des iPads in seinen Laboren und Steve Jobs soll Android angeblich gar nicht so sehr gehasst haben. Einige Apple-News dieser Woche in der Übersicht:

  • Steve Jobs wollte Google ja bekanntlich wegen Android den Atomkrieg erklären. So war es zumindest in der Jobs-Biografie von Walter Isaacson zu lesen. Google-Chef Larry Page erklärte hingegen in dieser Woche, dass er Jobs‘ Antipathie nur für Show hielt. Dies rief sogleich Isaacson auf den Plan, der erneut bekräftigte, dass Jobs‘ Hass gegen das Google-Betriebssystem tatsächlich existierte. Aufmerksame Leser der Biografie wissen, dass Jobs bekanntlich so manches hasste und aus seinem Herzen keine Mördergrube machte. Andererseits war der verstorbene Apple-Chef auch ein gewiefter Marketing-Stratege. Schwer zu sagen, wer in diesem Streit recht hat.
  • Mehrere Blogger berichten, dass es offenbar mit einigen Wifi-Modellen des neuen iPads Probleme mit den Netzwerkverbindungen gibt. Die Symptome reichen von gedrosselter Geschwindigkeit bis hin zu Aussetzern. Betroffene Geräte sollen laut einer internen Anweisung ausgetauscht und zu weiteren Untersuchungen an Apple weitergeleitet werden.
  • Apple hat laut Daring Fireball-Blogger John Gruber ein verkleinertes iPad in seinen Laboren im Test. Damit bekommen alte Gerüchte um eine kleinere Version des Tablets neue Nahrung. Gleichwohl bedeutet so ein Test noch lange nicht, dass das Gerät tatsächlich in den Verkauf gelangt. Apple testet bekanntlich sehr viel, um ein optimales Nutzererlebnis sicherzustellen.

Kommentar verfassen