Mac User-Tipp: Große Dateien für Tests erzeugen

Manchmal kommt es bei Tests gar nicht auf den Inhalt von Dateien, sondern nur auf deren Größe an. Ein Beispiel für so ein Szenario ist etwa das Ausprobieren der Performance eines Fusion Drives. Um das Zusammenspiel von SSD und HDD zu testen, muss die Festplatte des Macs erstmal zu einem bestimmten Prozentteil gefüllt sein.

Wer für Testzwecke große Dateien auf seinem Mac benötigt, muss dafür nicht seine Backups mühsam übertragen. Es geht auch leicht über die Kommandozeile:

mkfile -n 1g Testdatei

erzeugt zum Beispiel eine ein Gigabyte große Datei.

Wer eine andere Größe benötigt, ersetzt einfach 1g durch den gewünschten Wert. Ob Byte, Kilobyte, Megabyte oder Gigabyte gewünscht ist, wird durch b, k, m oder g übermittelt.

Kommentar verfassen